Die Wintersportabteilung des PSV Offenburg ist bekannt für ihre unvergleichbaren Skireisen, bei denen der Schneesport und die Geselligkeit gleichwohl im Mittelpunkt stehen. Eine der traditionsreichsten Reisen, die jedes Jahr sehr schnell ausgebucht ist, führt als 3-Tages-Tour nach Crans Montana im Wallis (CH). Bereits zum 25. Mal wurde dieses Jahr die Reise durchgeführt – Anlass genug das Jubiläum gebührend zu feiern. Doch damit nicht genug, denn ein ganz besonderer Ehrentag stand Vereinspräsident Gottfried Schätzle bevor. Es war sein Herzenswunsch, den 75. Geburtstag mit seinem langjährigen Freund und Vereinskameraden Karl Harter sowie der eingeschworenen Crans Montana Truppe zu feiern.

  • montana1
  • montana2
  • montana3
  • montana4

Pünktlich wie immer rollten am 17. Januar die Busräder Richtung Schweiz. Ziel der Reise war wie seit nun mehr 18 Jahren das Hotel de la Foret, wo die Gruppe bereits von der Gastgeberfamilie Niedercorn erwartet wurde. Leider war nach Ankunft schnell klar, dass der erste heiß ersehnte Skitag nicht statt finden kann, denn aufgrund eines Sturmtiefs war kein einziger Lift offen. Doch somit war genug Zeit für geselliges Zusammensein, um auf den Geburtstag von „Goddie“ mit dem ein oder anderen Glas Wein anzustoßen und voller Stolz die Jubiläums-Tshirts aufzutragen, die jeder Teilnehmer vom Verein als Geschenk überreicht bekommen hatte.

Der kleine Modell-Hubschrauber, den der Jubilar überreicht bekam, symbolisierte das Geburtstagsgeschenk: Ein 40minütiger Rundflug über Matterhorn, Weissmies und viele Gletscher, Bergriesen und Besonderheiten des Wallis. Die Familie Niedercorn gehörte selbstverständlich zu dieser Jubiläumsfeier dazu, genauso wie die Vertreter des Management der Liftgesellschaft CMA, Direktor Denis Cole und Managerin Frau Barbara Cormann, und des Tourismusbüros. Es ist ja schon ungewöhnlich für einen Verein, über so viele Jahre immer wieder das gleiche Ziel anzusteuern, dazu noch in der Schweiz, die ja bekanntlich nicht zu den ‚Billigländern’ gehört. Doch dank von Übereinstimmungen im persönlichen Bereich und dem Entgegenkommen, der Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit auf allen Seiten, gab es immer Möglichkeiten, um für beiden Seiten eine prima Lösung zu finden! Dass die Wahl seit so vielen Jahren immer auf die Destination Crans Montana fällt, ist nicht zuletzt dem grandiosen Skigebiet mit seinen sehr gepflegten Pisten geschuldet, die sich alle auf der Süd- und somit Sonnenseite befinden. Von dort hat man bei entsprechenden Wetterverhältnissen einen grandiosen Blick über das Rhonetal hinüber zum Matterhorn und anderen namhaften Bergriesen der Schweiz. Dieses phantastische Panorama konnten die Teilnehmer der Skireise im Jahr 2018 zwar nicht so häufig genießen, doch der dritte und letzte Tag entschädigte für die vorangegangenen zwei Tage. Bei Sonnenschein und Pulverschnee erlebten alle in einer tief verschneiten Bergwelt einen absolut phantastischer Skitag und waren sich am Ende einig: Crans Montana 2019 – wir sind wieder dabei!