Polizeisportverein
Offenburg e.V.
Mitglied werden

Gutes Wetter, eine grandiose Winterwelt mit erstklassigen Pisten und spektakulären Abfahrten. Mit dem Skipass der Skiarea Dolomiti di Brenta konnten die Skigebiete Folgarida-Marilleva, Madonna di Campiglio und Pinzolo als zusammenhängendes Skigebiet und Pejo erkundet werden. Alle Gebiete waren mit dem Skibus, der halbstündlich fuhr, und dessen Haltestelle sich nur ein Steinwurf vom Hotel Niagara befand erreicht werden, Optimal für alle Reiseteilnehmer.

Pünktlich zu den vorgegebenen Abfahrtszeiten starteten die Teilnehmer mit den Busfahrern Willi und Erwin via Ossana/Cusiano im Val di Sole. Simone und Willi versorgten uns während der Fahrt mit einem Imbiss, Kaffee und Kuchen, den Kuchenspendern vielen Dank.

Im Hotel Niagara angekommen wurden wir mit Prosecco und kleinen Häppchen herzlich auf typisch italienische Art empfangen.

Sonntag bis Freitag, sechs Skitage, überwiegend blauer Himmel und Sonnenschein. Da gab es kein Halten. Mit dem Skibus ging es in die Skiareas wo sich die Gruppen mit den Guides Katja, Erwin, Martin und Hans die Pisten Blau, Rot oder Schwarz für ihren Fahrspaß aussuchen konnten. Die Nichtskifahrer nutzten die Wanderwege oder besichtigten die Städte in der Umgebung.

An den Abenden wurden wir mit italienischer Küche verwöhnt, Aperol Spritz, Wein und Bier rundeten das Essen ab. An der Hotelbar lies man das am Tag erlebte Revue passieren und den Abend mit Grappa und Averna ausklingen.

Mike unser Ansprechpartner des Hotels und der hauseigene Musiker, fuhren am Donnerstag Abend die Stimmung hoch. Gudrun und Peter gaben zur Allgemeinen Erheiterung eine Glosse über Reise und Skilehrer zum Besten. Karl und Katja übereichten an Mike als Gastgeschenk ein Bild der Künstlerin Juliane Jung. Tanzen und Polonaise durchs Lokal bescherten eine lange Nacht.

Ein wenig Aufregung gab es gleich am Sonntag. Gudrun wurde auf der Piste angefahren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um die Verletzte zu kümmern. In der Unfallklinik in Madonna di Campigilio stellte sich die Verletzung als Schwerwiegend heraus und damit war für sie Skilaufen nicht mehr möglich. Wir wünschen Gudrun gute Besserung, behalte die positive Einstellung die du jeden Tag gezeigt hast.

Außerdem gab es am gleichen Tag für Hans eine Schrecksekunde. Nach der Mittagspause im Rifugio Solander waren Ski und Stöcke weg. Nach Kontakt mit dem Wirt wurde die Polizei eingeschaltet die Personen- und Skidaten aufnahm. Der Polizist Massimo Cristino lies sich vom Wirt die Daten der Überwachungskamera zeigen. An Hand dieser Daten überprüfte er am Montag an der Bergstation alle Skifahrer der Skimarke Head und wurde fündig. Obwohl die Frau behauptete es wären ihre Ski, musste sie an Hand der Videobilder klein beigeben und den Ski wieder herausrücken. Große Freude und Dankbarkeit bei Hans als Massimo Cristino den Ski und Stöcke persönlich im Hotel Niagara vorbei brachte.

Am Samstag nahmen wir dann schweren Herzens Abschied von schönen Skitagen und unterhaltsamen Abenden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Katja für die Perfekte Organisation der Reise. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr.

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass der Polizeisportverein Offenburg Cookies verwenden.