Polizeisportverein
Offenburg e.V.
Mitglied werden

Nach den Coronaeinschränkungen ist auch die Rennradgruppe wieder aktiv geworden.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Lothar, Hans-Joachim, Rolf, Thomas, Sabrina, Rüdiger und Roland in Gengenbach zum Start der 2-Tages Tour. Wie schon so oft stand Karl Harter als Fahrer des Begleitfahrzeuges parat.

Am ersten Tag ging es über Haslach, Heidburg, Elztal, Freiburg, Schauinsland, Stohren, Wiedener Eck zum Belchen. 107 km und 1867 Höhenmeter waren am Ziel geschafft.

Im Belchenhotel konnten dann die müden Glieder im Wellnessbereich wieder auf Vordermann gebracht werden. Gut erholt machten sich die „glorreichen Sieben“ am nächsten Morgen wieder auf den Weg.

Bei noch kühlen Temperaturen war zunächst einmal eine 7 km lange Abfahrt zur B317 auf dem Programm. Anschließend ging es nur noch bergauf. Nicht nur auf der Straße sondern auch mit den Temperaturen. Über Todtnau und Fahl hoch zum Feldbergpass brannte die Sonne unerbittlich. Linderung durch den Fahrtwind schaffte die Abfahrt zum Titisee. Durch das Jostal zur B500 waren noch einmal ein paar Höhenmeter zu bewältigen. Runter ging es über das Simonswäldertal. Die letzten Anstiege warteten im Elztal, Biederbach und Gaisberg auf die Gruppe. In Gengenbach angekommen standen dann 132 km und 1550 Höhenmeter auf dem Tacho.

Bedingt durch die gute Stimmung während der zwei Tage und der guten Betreuung durch Karl waren sich die Teilnehmer einig, trotz der Anstrengungen, so eine Tour zu wiederholen.

R.E.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass der Polizeisportverein Offenburg Cookies verwenden.